Donnerstag, 9. Juli 2009

Einfach gestrickt

Dass Wolle dumm ist, besonders von sie vom Schaf kommt, will die Schweizer Firma Apani den ewig schwitzenden Freizeitsportlern, aber erst einmal deren Sportfachhändlern in einer Fachkampagne weiß machen.

Eigentlich ein schlauer Ansatz, bedient er doch ein gängiges Vorurteil über die ewig grasfressenden, blökenden Wollspender und stößt damit in das zeitgeistige Horn der High-Tech-Textilanbieter, die nach immer neuen Wegen suchen, den oft bierbäuchigen Gelegenheitssportlern das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen und dem Sporthändler eine saftige Spanne zu garantieren.

Wäre die Kommunikation nur nicht so verdammt einfach gestrickt. Hight-Tech sieht jedenfalls anders aus und Bilder von sympathisch blöden Schafen hätte es doch wohl auch genügend gehabt. So hat man Schweizer-Käse-Look mit 80er-Jahre Aha-Video-Optik gepaart. Ersterer vielleicht eine Anspielung auf den üblen Geruch verschwitzter Merinowolle?

Dumm allerdings, dass der Werbetreibende ausgerechnet im eidgenössischen Woll(-)erau seinen Firmensitz hat.


Der Text holpert und pöbelt völlig unsouverän und stammt sicher aus der Feder des Vertriebschefs persönlich. Ist schenkelgeklopft und ka-gelauert.

Aber vielleicht liegt's nur mal wieder (a) an mangelnder Zeit, (b) mangelnden Budget oder (c) Mangel an Einfallsreichtum und Professionalität. Die Website von X-Bionic sieht professioneller aus.

"Turn Sweat into Energy" ist der Slogan von X-Bionic einer Marke des italienischen Funktionswäsche und -Strumpfanbieters trerè innovation. Wenn das keine guten Zukunftsaussichten für die Atomkraft-geplagte Nation sind! "Schwitzen für Deutschland!" Ein dummes Schaf, wer da nicht mit joggt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten