Montag, 17. August 2009

Hier shopt der Bär


Das offizielle Logo der Aktion

Eine Kooperation der besonderen Art ist die deutsche Vogue mit der neuen Modehauptstadt Berlin eingegangen. In der Hauptstadt haben sich circa 60 Luxuskaufhäuser, Concept Stores und Edelboutiquen mit dem Leitmagazin zusammengeschlossen, halten am 10. Dezember 2009 im Rahmen der ersten “Fashion’s Night Out” ihre Türen bis Mitternacht für Luxus-Shopper mit Restbudget geöffnet und versprechen ein "Einkaufserlebnis der gehobenen Art".


Die September-Ausgabe der Vogue (Foto: Condé Nast)

Die September Vogue promotet die Aktion auf dem Titel (Topmodel Anja Rubik, inszeniert als nackte “Fashionista” inmitten von Einkaufstaschen und Kartons) und hat das aktuelle Heft gleich in eine Shopping Bag eingeschweißt. Für die Aktion hat man eigens eine Handtasche entwerfen lassen und verkauft diese für einen guten Zweck.

Die Berlin-Aktion ist Teil einer internationalen Promotion des Hochglanz-Fashionmagazins und findet gleichzeitig in insgesamt 16 Metropolen statt.

Berlin meint's offensichtlich ernst damit, Düsseldorf und München den Titel der Modehauptstadt abzuringen. Berlins Regierender und Party-Hopper Wowereit hatte ja schon die Bread & Butter erfolgreich in die Spreemetropole zurückholen können und dem Modevolk im Frühsommer mit der Mercedes Benz Fashionweek ein in der Branche hochgelobtes Highlight präsentieren dürfen. Nun wird er als Schirmherr auch die “Fashion’s Night Out” im KaDeWe eröffnen.


Das T-Shirt zur Aktion

Mercedes Benz ist übrigens auch wieder dabei und bietet den Kaufwütigen Nachtschwärmern einen exklusiven Shuttle-Service an.

Alles in allem eine runde Idee, die sicher allen Partnern hilft. Schön, dass die leider häufig so ideenlose Branche auch bei der Vermarktung kreativer wird.

Die Website zur Aktion (hier).
Die Website der Bread & Butter (hier).
Die website der Mercedes Benz Fashion Week (hier).


Keine Kommentare:

Kommentar posten