Mittwoch, 28. Oktober 2009

Feigheit for all Mankind


Und noch eine Perle aus der GQ, dachte ich zumindest. Eine Typo-Anzeige für ein Fashion-Label! Wo die Modewerber doch den Text hassen, wie der Teufel das Weihwasser. Das erregt Aufmerksamkeit. Und was will auch zeigen? Knackiger Körper in knackiger Jeans? Gähn!

Also mal was anderes, denke ich. Eingängige Prosa über die Passform. Gutes Layout. So bewirbt man Premium-Brands. Innovativ und mutig. Bravo, denke ich und blättere um:


Überraschung (oder auch nicht): Zwei Paar Jeans. Wow! Völlig ungesehen und unerwartet. Wenn man mich fragt, eine verschwendete Doppelseite, rausgeschmissenes Werbebudget und eine vertane Chance, mal gegen den Strom der Denim-Maffia zu schwimmen und sich abzuheben vom Blaumann-Allerlei.

Schade, denke ich und blättere weiter in der GQ.

(Sorry für die schlechten Abbildungen. Kein Scanner in Reichweite.)


Keine Kommentare:

Kommentar posten