Dienstag, 25. Mai 2010

Soul Foot by Crocs


Der Spot "Feel The Love" aus der aktuellen crocs(TM)-Kampagne.

Ich hatte ja schon im Herbst letzten Jahres, zusammen mit FAZ.net (hier) darüber spekuliert, ob es der angeschlagenen Plastikpantoffelmarke Crocs gelingen wird, den drohenden Verfall der einst hippen Kult-Marke zu stoppen. Nun meldet sich die Marke mit einer neuen internationalen Kampagne zurück. "Feel The Love" ist das Motto der Kampagne bei der die Schuhe die Füße lieben.


"Sole" und "Soul" (also Sohle und Seele) heißen die beiden animierten "Croslite(TM)"-Charaktere, die sich in der Kampagne liebevoll um unsere geschundenen Füße kümmern (Foto: Screenshot Crocs Website).


Print-Motiv aus der aktuellen "Feel The Love"-Kampagne von Crocs(TM).

“Our new campaign will reinforce what Crocs really stands for — cheeky innovation in the form of a feather-light*, odor-resistant, form-to-fit shoe,” sagt Ken Chaplin, Vice President of Marketing bei dem Unternehmen, dass aus Plastikgranulat Kultschuhe macht.

* Lustig, dass Crocs auf deren US-Website mit dem deutsch-amerikanischen Begriff "über-lightweight" wirbt!

Die neue Markenkampagne ist laut Werbebranchenblatt W&V "... die erste integrierte und globale Kampagne des US-Konzerns. Entwickelt hat sie die in Chicago ansässige, unabhängige Marketing- und Kommunikationsagentur Cramer-Krasselt, die den globalen Werbe-, Media- und Digitaletat innehat. Cramer-Krasselt ist Mitglied des weltweiten Netzwerks unabhängiger Kommunikationsagenturen ICOM, hat die deutsche Partneragentur Move Communications aus Martinsried bei München in den globalen Pitch geholt und den Wettbewerb gemeinsam gewonnen. Die Münchner adaptieren für die deutsche Kommunikation die klassische Werbung, PoS-Maßnahmen und das B-to-B-Marketing."


Was ist die geschmacksverirrte Steigerung von Ballerinas? Die neuen Modelle der Serie Crocband Flat.

Inzwischen ist aus der Monoproduktmarke (siehe FlipFlops) eine Range-Marke für verschiedenste Freizeitschuhmodelle geworden. Neben dem klassischen Clogg werden inzwischen auf Flipflops und Ballerinas angeboten.

Eine Stärke der Marke ist sicher auch ihr Polarisierungspotenzial. Crocs liebt man oder hasst man. Beides auf jeden Fall leidenschaftlich, wie übrigens auch schon die alte Kampagne selbstbewusst thematisierte. Es lohnt sich übrigens wirklich, sich mal ein paar der älteren Crocs-TV-Spots (hier) auf YouTube anzusehen:


Der Spot "Hate" aus 2008 auf YouTube.

Die Crocs Website (hier).


Kommentare:

  1. Crocs hat nicht so einfache aufgeben. und die Kampagner für diesen Sommer ist enorm groß. ich selbst zähle mich eher zu den Fans, wobei viele meiner Kollegen diese Gummi-treter abgöttisch hässlich finden. Sie fallen auf und sind extrem monströs. Doch meiner neuer Lieblings-Croc ist anders: http://www.buntefuesse.de/products/crocs/Crocs-Olivia/Olivia-Brown.html
    Ballarina- Like oder? Ich finde sie super bequem, gut für die Füsse, Sommerlich, fräulich, stylisch.

    AntwortenLöschen
  2. @Lea: Danke für deinen Kommentar, Lea! Like oder nicht, die Dinger sind ein Mode-Phänomen. Und darüber, ob Ballerinas fraulich sind, reden wir noch mal. Viel Spaß mit den Olivias. Dein (B)Advertiser

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank lieber (B)adervertiser.

    AntwortenLöschen