Donnerstag, 8. Juli 2010

Uschi Obermaier trägt Rosner


Der bayerische Hosen-Spezialist Rosner wagt Neustart mit 68-Ikone Uschi Obermaier (Foto: Rosner).

Passend zu meinem Post von gestern über einen erkennbaren Trend hin zu reiferen Models berichtet nun die Werberfachzeitschrift w&v über eine neue Kampagne des in der Vergangenheit arg gebeutelten Hosenschneiders Rosner aus Ingolstadt. Deren Star ist nun die 60-jährge 68-er-Ikone und Rainer Langhans-Freundin Uschi Obermaier, die sich ja schon für Mey in Unterwäsche ablichten ließ (Photoshop sei Dank!). Der Schritt scheint nur konsequent zählen doch die so genannten 68er sicherlich inzwischen zur Kernzielgruppe des nun zum Wolff & Olsen gehörenden Textilimperiums.


Die ehemalige Kommune1-Bewohnerin Uschi Obermaier als Testimonial für Mey (Foto: Mey).

Anja Probe von der Textilwirtschaft schreibt über die Kampagne: "Es war gar nicht so leicht, Uschi Obermayer in Kalifornien ausfindig zu machen. Als sie dann von der Idee hörte, war sie sofort begeistert", sagt Johann Christoph Anthon, der für das Konzept der neuen Rosner-Kampagne verantwortlich zeichnet. Rund 40 Jahre, nachdem das Model schon einmal für den Hosenspezialisten posierte, holte das Ingolstädter Unternehmen die 64-Jährige erneut vor die Kamera. Sie zeigt die neue Frühjahr-/Sommermode von Rosner. "Wir wollen mit der Kampagne viele Kundinnen erreichen. Wir wollen die Tochter ansprechen, ohne die Mutter zu verprellen", so Anthon.

Die Motive seien nicht gestellt, Fotograf Anatol Kotte habe "einfach draufgehalten". "Uschi Obermaier steht für Sexappeal und Lebensfreude", so Anthon. Dies sollen die Bilder vermitteln. In diesen Tagen startet die Fachhandelswerbung, ab Januar sind die Motive auch in der Gala zu sehen. Dazu gibt es POS-Material, und die Homepage wird entsprechend gestaltet. Die Art Direktion hat Jan Ehlbeck übernommen, die Postproduktion Julia X Gregor aus Hamburg."

Teilen


Keine Kommentare:

Kommentar posten