Dienstag, 17. März 2009

Messe(aus)ladungen

Der neue Post auf dem vom mir sehr geschätzten "Klo Blog" zum Thema kreative Einladungen zu den Shows bekannter Designer, brachte mich dazu über die Trostlosigkeit der Messeeinladung vieler Bekleidunghersteller nach zu denken. Der obligatorische Imageprospekt, portooptimiert, ohne persönliches Anschreiben, mit schiefem Adressaufkleber auf dem Standardumschlag. An Lieblosigkeit oft nicht zu überbieten. Was sagt das wohl dem geschätzten Kunden, der seine wertvolle Zeit opfern und unseren Showroom zwecks Order besuchen soll? Dabei sind wir doch in einer sehr kreativen Branche und wollen das doch auch zeigen. Und es gibt kreative Direct-Marketing-Profis, die genau wissen, wie man potenzielle Kunden in die Showrooms locken kann. Bei der schwachen Konkurrenz sichert oft schon eine kleine, gar nicht so teure Idee den entscheidenden Vorsprung. Zeigen wir unseren geschätzten Kunden, wie sehr wir uns auf ihren Orderbesuch freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten