Freitag, 22. Oktober 2010

Interaktive "Plakate" erkennen ihre Betrachter


Der CNN-Beitrag auf YouTube.

NEC stellt laut CNN interaktive Werbemonitore mit Echtzeit-Gesichtserkennung in Tokio vor. Mit Hilfe dieser Technologie ist man in der Lage die Werbebotschaften individuell auf den jeweiligen Betrachter abzustimmen. Dabei kann das System wohl nicht nur das Geschlecht des Betrachters, sondern auch sein ungefähres Alter bestimmen und in Bruchteilen einer Sekunde das passende Werbemotiv ausliefern. So bekommt jeder die Werbung, die er verdient.

Während die einen "Big-Brother-Is-Watching-You"-Phobien entwickeln loben die anderen die steigende Relevanz der Werbebotschaft für die jeweilige Zielperson.

Interessantes Detail: Die Software ist zusätzlich in der Lage, zu analysieren, wie lange und sogar in welcher Stimmung die Werbebotschaft betrachtet wird.


Keine Kommentare:

Kommentar posten