Donnerstag, 28. Oktober 2010

Burberry überbrückt geschickt On-und Offline-Einkaufserlebnis mit iPads im Store


Zum ersten Mal konnten ausgewählte VIP-Kunden direkt nach der Live-Übertragung der Frühjahr/Sommer 2011-Show in Burberry-Flagship-Stores bevorzugt bestellen. Per iPad. (Foto: Burberry).

Direkt im Anschluss an die Live-Übertragung der Show von der Londoner Fashion Week in ausgewählten Burberry-Flagship-Stores in 16 Ländern, konnten die geladenen VIP-Kunden vor Ort per iPad ausgewählte Teile der Frühjahr/Sommer 2011-Kollektion online bestellen. Der Clou: Die Bestellungen sollen bereits nach etwa sieben Wochen bei den Bestellern eintreffen. Monate vor der normalen Auslieferung.

Interessant ist, wie man bei Burberry geschickt versucht, selbst verwöhnte VIP-Kunden, mit einer gewissen Vorliebe für die exklusive, stylishe Atmosphäre des stationären Handels, behutsam an das Online-Shopping heranzuführen; mit Hilfe einer eigens hierfür entwickelten iPad-App kombiniert mit der gewohnten persönlichen Beratung durch das Verkaufspersonal.

Der Original-Post bei Mashable (hier)


Keine Kommentare:

Kommentar posten